CO2-Grenzwerte für PKW abschaffen / Debatte im Bundestag

Zur heutigen Debatte im Bundestag über die EU-Grenzwerte für neue PKW und leichte Nutzfahrzeuge erklärt der klimapolitische Sprecher der FDP-Fraktion Dr. Lukas Köhler:

 

„Die CO2-Grenzwerte für PKW haben als klimapolitisches Instrument versagt und müssen abgeschafft werden. Die Wirkungslosigkeit der Grenzwerte belegen die steigenden CO2-Emissionen im Verkehr eindeutig. So wie eine falsche Medizin durch eine höhere Dosierung nicht plötzlich wirksam wird, nützen auch noch höhere Grenzwerte dem Klima nicht. Strengere Vorgaben schaden hingegen der Automobilindustrie und gefährden massenhaft Arbeitsplätze in Deutschland und Europa. Für effizienten Klimaschutz muss der Verkehr in den europäischen Emissionshandel aufgenommen werden. Nur so sinken die gesamten CO2-Emissionen über die Sektorengrenzen hinweg auch dann, wenn die Verkehrsleistung insgesamt steigt. Die Ausweitung des Emissionshandels würde außerdem gewährleisten, dass auch ältere Fahrzeuge einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Im Gegensatz dazu können die CO2-Grenzwerte über den Rebound-Effekt sogar zu steigenden Emissionen führen.“

2018-06-18T14:35:30+00:0018 Juni, 2018|